Bemer Therapie

Kontaktieren Sie uns für Informationen oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin

KONTAKTEN

Das neue Behandlungssystem BEMER stellt die gefragteste und wirksamste Behandlungsmethode dar, die die Komplementär- und Vorsorgemedizin heute verwendet. Es stimuliert den eingeschränkten oder veränderten Mikrokreislauf der Organe. Es ist ein offiziell in der EU anerkanntes medizinisches Gerät.

Im Verlauf der letzten 15 Jahre sind 46 Veröffentlichungen ausgearbeitet worden und es gibt 4 wissenschaftliche Studien über die BEMER Therapie. BEMER verbessert die Blutversorgung der kleineren Gefäße, indem es die natürlichen Selbstheil- und Regenerationsprozesse des Organismus unterstützt. Das Kreislaufsystem ist ein echtes Versorgungssystem des menschlichen Körpers. Und nur wegen diesen Versorgungsprozessen und der Entfernung können die Zellen ihre lebenswichtigen Aufgaben durchführen und dem Körper die nötige Energie zuführen. Das Herz befördert die roten Blutkörperchen über das enorme Gefäßsystem des Körpers, das einem unendlichen dreidimensionalen Netz gleicht. Die Freigabe von Nährstoffen und Sauerstoff, wie auch die Entfernung der metabolischen Abfallprodukte erfolgt lediglich über die Mikrogefäße (Kapillaren).

Unter Berücksichtigung, dass der Teil des Systems, der die Mikrogefäße beinhaltet sich über eine Länge von über 120.000 km erstrecht, ist es abzuleiten, dass das Herz allein nicht die nötige Kraft hat, das Blut in einem so grossen Netz zu verteilen. Deshalb wird dem Herz gerade durch die kleinsten Blutgefäße eine Hilfe gegeben, die spontan und natürlich die Pumpbewegungen (Vasomotion) durchführen und die Blutzellen befördern und somit die Herztätigkeit unterstützen. Die physische Gefäßtherapie BEMER kann wirksam dazu beitragen, der Verlangsamung der Vasomotion entgegenzuwirken durch eine Stimulierung durch bestimmte Signale (abgegeben mit Hilfe elektromagnetischer Wellen). BEMER unterstützt die Pumpbewegung der Mikrogefäße und normalisiert den Blutfluss und stellt die Versorgung der Körperzellen wieder her.

Die Therapie mit BEMER ist eine wertvolle Hilfe bei den Arzneimitteltherapien der im folgenden aufgeführten Krankheiten.

Diabetes. Durch die Verbesserung des Kreislaufes der kleinen Blutgefäße durch die elektromagnetischen Wellen verbessern sich viele Symptome der Krankheit und im allgemeinen die Lebensqualität.

Das Immunsystem. Durch die Therapie BEMER erreicht man bemerkenswerte Verbesserungen dieses Systems und folglich einen größeren Schutz gegen Krankheiten.

Osteoporotischer Knochen. Es wurden positive Ergebnisse bei Knochenbrüchen mit schwieriger Heilung oder bei Brüchen, wo sich keine Heilung zeigte, erreicht. Man hat gesehen, dass ein Verbessern der Mikrozirkulation eine Lockerung der Endoprothesen verhinderte und die gelockerten wieder stabilisiert werden konnten.

Die Schmerzbehandlung. Alle schmerzhaften Stimulierungen sind aufgrund biochemischer Veränderungen der Zusammensetzung und Oberfläche der Zellen. Durch ein entsprechendes elektromagnetisches Signal, wie vom BEMER produziert, konnte man beobachten, dass sich die Heilung der Verletzung und der Knochen um bis zu 40% beschleunigte.

Depressionssyndrom. Die Unterstützungstherapie durch elektromagnetische, blinkende Felder – wie beim BEMER 3000, hat überraschende Ergebnisse gebracht.

Parkinson. Das Parkinsonsyndrom ist die im höheren Alter am meisten verbreitete neurologische Pathologie. Die Therapie BEMER ist nützlich, um die Parameter der Blutversorgung zu verbessern und weitläufig die Mechanismen der Autoregulierung natürlich zu unterstützen. Physiologische Effekte, die den funktionellen Zustand der Mikrozirkulation und eine Steigerung des Sauerstoffzufuhrs des Kapillarengewebes verbessern.

Syndrom der chronischen Müdigkeit. Es wird nachgewiesenerweise als Syndrom der chronischen Müdigkeit bezeichnet, wenn auch klinisch unerklärbar, der Zustand schwerer physischer und psychischer Müdigkeit. Die Therapie BEMER hilft, die Parameter der Blutzufuhr zu verbessern.

Dorsalgie (Rückenschmerzen). 70% der Bevölkerung der westlichen Industrieländer leidet mindestens einmal pro Jahr an einer akuten Krise von Rückenschmerzen.

Schlaf. Die neuesten Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass in den Nachtstunden die Blutverteilung im Organismus erfolgt. Deshalb ist die Behandlung BEMER neben der Anwendung tagsüber auch während der Nacht möglich ..

Stress. Unterschiedliche Studien haben gezeigt, dass Stress einen Risikofaktor für Herzkrankheiten darstellen kann.

Störungen des Lymphsystems (Ödeme- Hämatome – Lymphödeme). Lombalgie. Ischias und Schmerzsyndrome. Chronische neurologische Störungen (Alzheimer). Kreislaufstörungen (Syndrom von Raynaud). Störungen am Weichgewebe (Verdauungsapparat, Fortpflanzungsapparat). Dermatologische Probleme (Akne, Psoriasis, Ekzeme). Verbrennungen. Entspannung. Anwendungen im Sport. Anwendungen zur Vorbereitung im Leistungssport. Leistungssportsaison. Akute traumatische Gelenkverletzungen – Muskelverletzungen bei Sportlern und keine metabolischen Störungen. Diabetische Wunden und Geschwüre. Behandlung nach chirurgischen Operationen. Sklerodermie. Lupus. Nach Anbringung von Hüftprothesen. Nach Anbringung von Zahnimplantaten.